In Zusammenarbeit mit unserer Partnerkanzlei KLIEMT.Arbeitsrecht bieten wir ein weiteres Webinar (Anwendung: WebEx) an und zwar am 8. Februar 2022 ab 10.00 Uhr (bis max. 11.30 Uhr).

Es häufen sich die Fälle von Verstössen und Umgehungen aktueller Vorgaben aufgrund der aktuellen Corona-Lage in Unternehmen durch Mitarbeiter oder Dritte; auch die Nichtbeachtung der „3G-Regal am Arbeitsplatz“ wirft immer öfter Fragen auf Seiten der Arbeitgeber auf: Welche Strategien und Sanktionen müssen/dürfen/sollen ergriffen werden? Welche arbeitsrechtlichen Konsequenzen drohen bei Verstoß gegen Masken- oder Testpflichten? Wie kann auf den Betriebsablauf störende Krankschreibungen reagiert werden, die nachweislich zur Umgehung aktueller Vorgaben im Arbeits- und Gesundheitsschutz vorgenommen werden? Auch diskutieren erste Unternehmen Konsequenzen für Mitarbeiter bei Nichteinhaltung aktueller oder neuer Impfpflichten: So diskutiert der US-amerikanische Konzern Google sowohl einen „bezahlten Zwangsurlaub“ aber auch eine monatelang anhaltende unbezahlte Freistellung, wenn Mitarbeiter der durch das Unternehmen befürworteten „Impfpolitik“ nicht folgen.

Unter der Leitung von Dr. Burkard Göpfert, Rechtsanwalt und Partner im Münchener Büro von KLIEMT.Arbeitsrecht diskutieren die Teilnehmer Einzelfälle aus der Unternehmenspraxis, Handlungsempfehlungen und erste Entscheidungen der Arbeitsgerichtsbarkeit.

Die Zugangsdaten liegen unseren Mitgliedern bereits vor bzw. werden automatisch und rechtzeitig versendet. Eine Anerkennung der Teilnahme an diesem Webinar etwa in Form einer FAO-Bescheinigung ist möglich. Hierfür bitten wir NACH der Teilnahme um eine Anforderung per Mail bei der Geschäftsstelle.

Bitte wählen Sie ihren passenden Termin aus!

Möchten Sie noch eine Begleitung mitnehmen? Bitte teilen Sie uns ein paar Informationen mit.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu und melde mich hiermit verbindlich an.

Für Mitglieder



ANZEIGE

advertisement

Aktuelles

Nächste Termine

Strategische Partner

Newsletter